Baroque Jazz Chamber Group

Elisabeth Neuser

Elisabeth Neuser

Blockflöten
Elisabeth Neuser

Vor allem haben es mir die tiefen Töne der Blockflöte angetan. Ich bevorzuge alle größeren Instrumente der Blockflötenfamilie und je größer das Instrument ist, das ich in meinen Händen halte, umso wohler fühle ich mich.
Dadurch kommt mir bei Freiraum Syndikat meistens die Rolle zuteil, ein klangliches Bindeglied zwischen dem homogenen Sound der beiden Blockflöten mit dem Violoncello und der Gitarre zu schaffen.

Elisabeth Neuser studiert am Institut für Alte Musik an der Hochschule für Musik Franz Liszt bei Myriam Eichberger.
Ein Erasmussemester am „Conservatorio di Musica“ in Cosenza/Italien, Meisterkurse u.a. mit Prof. Maurice van Lieshout, dem Amsterdam Loeki Stardust Quartet oder Sergio Azzolini, sowie die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Helmut Rilling oder Māris Kupčs erweiterten ihre Ausbildung sowohl im künstlerischen als auch im pädagogischen Bereich.
In der Alten Musik liegt ein Schwerpunkt von Elisabeth u.a. auf der europäischen Renaissancemusik. So gründete sie das Ensembles Paradizo und ist festes Mitglied von Lachrimae Consort Weimar

Die „Thüringer Graduiertenförderung“ unterstütz ihr Vorhaben „Eine innovative Blockflötenschule“ und als Minimal Consort ist Elisabeth Neuser gemeinsam mit Friederike Vollert Stipendiatin des Yehudi Menuhin Live Music Now Vereins.
Das Konzertieren und Unterrichten als Tätigkeiten, die sich gegenseitig beeinflussen und inspirieren, bestimmen ihren Alltag.